Belgien u. die Niederlande

Bevor wir Boulogne-sur-Mer verlassen, klart es auf und wir drehen noch eine Runde am Hafen. Hier werden seit unserer Ankunft Zelt aufgebaut und man sieht, dass über den Nationalfeiertag hinweg Großes geplant ist. Heute ist Eröffnung. Es ist viel zusehen beim Hafenfest. Jede Menge Stände mit alter, traditioneller Handwerkskunst, Aufführungen, Vereinen und leckerem Essen aus der Region. Leider ist die Zeit knapp und wir laufen aus. Das Anzeigebild ist die Hafenausfahrt von Boulogne-sur-Mer.

Vor Dunkerque quert ein Tanker unseren Kurs und wir sehen aus nächster Nähe wie die Schlepper die Leinen übernehmen und ihn Richtung Einfahrt schleppen. Kurz vor Nieuwpoort entdeckt Rayka eine Tonne mit einer Figur drauf! Mitten auf der Nordsee – hier hätten wir das nicht erwartet!

Im Yachthafen von Nieuwpoort ist diesmal viel los. Demnächst finden internationale Regatten statt. Die Wiesen sind voll mit Wohnwagen und Zelten, überall wimmelt es von jugendlichen Teilnehmern aus aller Welt. Es herrscht ein herrlich internationales Flair in diesem Badeort. Nach einem Tag Pause legen wir ab Richtung ..…

Blankenberge, dem letzten Hafen an der belgischen Küste, den wir anlaufen. Es ist mal wieder bedeckt als wir bei Hochwasser durch die schmale Einfahrt motoren. Es steht ein heftiger Schwell davor und wird gebaggert. Beim ersten Anlauf ist die Einfahrt nicht zu erkennen und wir drehen bei. Als ich endlich am Funk eine Antwort auf Englisch bekomme, ist uns klar wo’s reingeht aber eng ist die Passage allemal. Wir drehen eine Runde durch den Ort – leider bei grauem Himmel – und früh am nächsten Morgen kommt die letzte lange gemeinsame See Etappe bis nach …

Ilmuiden am Nordseekanal der nach Amsterdam führt. Müde nach der langen Seestrecke schlafen wir aus und am Morgen geht’s weiter bis zum Sixhafen, direkt ggü. vom Amsterdamer Hauptbahnhof. Kalle, Rayka und Marten segeln von hier aus weiter. Ich fahre für ein paar Tage nach Hamburg und verbringe den August in Bogota und Cartagena in Kolumbien zur Taufe meiner Enkelin Valentina. Kalle fährt mit Rayka und Marten weiter ins Ijsselmeer, hier gibt es kurze familienfreundliche Strecken  und weniger Welle.

 

 

Anfang September komme ich wieder an Bord für die letzte Etappe in den Heimathafen Hooksiel.

Bis bald!

 

 

 

 

 


Warning: Undefined variable $aria_req in /homepages/36/d557851872/htdocs/wp-content/themes/fictive/comments.php on line 78

Warning: Undefined variable $aria_req in /homepages/36/d557851872/htdocs/wp-content/themes/fictive/comments.php on line 84

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.